Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Beispiel 5: Wirbelgleiten

Ein groß gewachsener Junge wird seine ganze Kindheit hindurch ständig ermahnt, gerade zu sitzen und aufrecht zu gehen, weil er sonst seinem Rücken schaden würde. Vor allem in der Schule ertappt er sich immer wieder dabei, dass er „falsch“ sitzt und hat dann ein schlechtes Gewissen. Aber so sehr er sich auch anstrengt, immer wieder vergisst er „richtig zu sitzen“ und versucht es dann mit noch größerer Anstrengung. Im Erwachsenen-Alter wird bei ihm ein Wirbelgleiten diagnostiziert. Er hatte sich angewöhnt, über seine Rückenmuskulatur beim Sitzen einen ständigen starken Druck in Richtung Hohlkreuz zu erzeugen, was er für die „richtige Sitzhaltung“ hielt und das ist genau ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Längeres Bein nach Beinbruch (Ursachen)