Beispiel 9: Krebs im Bauchraum

Bei einer Frau wird eine sehr große Krebswucherung im Bauchraum diagnostiziert. Ihre erste Reaktion ist: „Warum geschieht das denn gerade mir, wo ich mich doch immer so gesund ernährt habe?“ Und dann trifft sie die Entscheidung, ab sofort nur noch frisch gepresste Obstsäfte zu sich zu nehmen, um ihren Körper „bei der Heilung zu unterstützen“.

Die Entscheidung, nur noch frisch gepresste Obstsäfte zu sich zu nehmen, ist eine Verschärfung des Verhaltens, das bereits vorher aktiv war: Eine „gesunde“ Ernährung, die zahlreiche Lebensmittel als „ungesund“ ausschließt.

Aber nicht immer ist das psychische Problem, welches die Krankheitssymptome hervorgebracht hat so leicht zu erkennen, weil die entsprechenden Ansichten und Verhaltensweisen durch Scham und Peinlichkeit verborgen sein können:

nächstes Kapitel: Inkontinenz (Ursachen ermitteln)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: